PoolWatcher Logo

Vielen Dank, dass Sie sich für den PoolWatcher entschieden haben. Sie gehören damit zu den Menschen, die ein gesundes Bewusstsein für die Gefahren an Pool & Teich besitzen. Damit Ihr PoolWatcher Ihren Ansprüchen gerecht wird, ist unbedingt auf die Einhaltung der Gebrauchsanweisung zu achten.


Allgemeine Hinweise

  1. Der PoolWatcher wird unbedingt in ruhiges Wasser eingesetzt
  2. Warten sie, bis sich die Wasseroberfläche nach einer Poolnutzung beruhigt hat.
  3. Sollte der PoolWatcher für längere Zeit nicht gebraucht werden (z.B. 1 Monat oder länger), dann empfehlen wir die Entnahme der Batterie. So gewährleisten Sie eine längere Lebensdauer.
  4. Bei starkem Regen empfehlen wir, den PoolWatcher aus dem Wasser zu nehmen.
  5. Vermeiden Sie ein übermäßiges Schütteln des PoolWatcher, da die Elektronik hierdurch Schaden nehmen könnte.
  6. Führen Sie vor jedem Gebrauch einen Funktionstest durch, indem Sie mit dem Finger beide Sensoren gleichzeitig berühren.
  7. Die seitliche Öse erlaubt es Ihnen, den PoolWatcher mittels des optional erhältlichen EasyFix-System am Rand des Pools/Teiches zu befestigen, damit dieser nicht hin- und herschwimmt.
  8. Achten Sie jedoch immer darauf, dass der PoolWatcher zwar spritzwassergeschützt ist, jedoch niemals ganz ins Wasser eingetaucht werden darf.

Inbetriebnahme

Entnehmen Sie den PoolWatcher der Verpackung und prüfen Sie bitte zunächst, ob alle Teile unbeschädigt sind. Bei der Auslieferung sind die Batterien bereits eingesetzt. Öffnen Sie dann bitte den runden Deckel. Darunter sehen Sie das Batteriefach. Ziehen Sie dieses bitte vorsichtig heraus. Am unteren Ende befindet sich ein kleiner Schalter. Schieben Sie diesen bitte in die Position „ON”.

Jetzt nicht erschrecken

Kurz darauf ertönt folgende Signalfolge: Biip Biip……Bip Bip Bip. Nun befindet sich der PoolWatcher im Überwachungsmodus.

Bei Version 2: LED blinkt einfach

Das Batteriefach stecken Sie dann mit dem Kabel voran wieder in die Öffnung. Dabei achten Sie bitte darauf, dass der Schalter nach Außen zeigt. Setzen Sie nun den Deckel wieder fest auf.
Führen Sie danach bitte einen Funktionstest durch.


Funktionstest

Setzen Sie den PoolWatcher nun bitte langsam in Ihr Schwimmbecken / Teich und überprüfen Sie die Einstellung des Sensors. Im Auslieferungszustand sollte der mittlere Sensor etwa 1cm über der Wasseroberfläche „schweben”. Zur Funktionsüberprüfung im Wasser nehmen Sie bitte einen gängigen Haushaltseimer, füllen diesen mit Wasser und lassen ihn aus ca. 50cm Höhe in den Pool/Teich fallen. Gehen Sie vorher an die am weitesten entfernte Stelle vom Gerät. Der PoolWatcher sollte nach kurzer Zeit (ca. 15 Sek.) Alarm geben. Wenn der Alarm auslöst, können Sie den PoolWatcher in Betrieb nehmen. Mit dem beigelegten Magnetschlüssel schalten Sie den Alarm anschließend aus.


PoolWatcher Betriebsmodi

  LED-Anzeige bei Version-2
Alarm nicht aktiv (Überwachungsmodus²) LED blinkt einfach
Bei Berührung mit Magnetschlüssel am Deckel des PW schaltet das Gerät in den Schwimmmodus³ (Biip.Biip) LED blinkt doppelt
Bei Berührung mit Magnetschlüssel am Deckel des PW im Schwimmmodus³ schaltet das Gerät in den Überwachungsmodus² (Bip.Bip.Bip) LED blinkt einfach
  LED-Anzeige bei Version-2
Alarm wurde ausgelöst LED blinkt schnell
Bei Berührung mit Magnetschlüssel am Deckel des PW schaltet das Gerät für 20 Sek. in den Wartemodus¹ LED blinkt nicht
Bei Berührung mit Magnetschlüssel am Deckel des PW im Wartemodus¹ schaltet das Gerät in den Schwimmmodus³ (Bip.Bip) LED blinkt doppelt
Bei Berührung mit Magnetschlüssel am Deckel des PW im Schwimmmodus³ schaltet das Gerät in den Überwachungsmodus² (Bip.Bip.Bip) LED blinkt einfach
  1. Warte-Modus: Gerät löst für ca. 20 sek. keinen Alarm aus, auch wenn beide Sensoren berührt werden.
  2. Überwachungsmodus: Alarm wird bei Berührung der Sensoren ausgelöst.
  3. Schwimm-Modus: Trotz Wasserbewegung wird kein Alarm ausgelöst. Gerät schaltet sich automatisch in Überwachungsmodus, wenn sich die Wasseroberfläche endgültig beruhigt hat (min. 3 Minuten keine Wellen).

Der Magnetschlüssel (MS)

Der MS dient zum einen dazu, den PoolWatcher in die verschiedenen Betriebsmodi zu setzen und zum anderen, einen ausgelösten Alarm auszuschalten. Hierzu berühren Sie mit dem Kopf des MS den Deckel an der Oberseite des PoolWatcher. Sie können den MS auf eine Länge von 62cm ausziehen. Verlegen Sie den MS nicht! Dieser ist sehr wichtig, da Sie sonst den PW nicht mehr bedienen können.


Fehlalarm

Ein Fehlalarm kann unter gewissen Bedingungen, wie z.B. starker Wind, Hereinfallen eines Gegenstandes o. ä. ausgelöst werden. Achten Sie bitte darauf, dass Sie die Justierung des Sensors Ihrer Umwälzanlage und den Windverhältnissen in der direkten Umgebung des Swimmingpools/Teiches anpassen. Die richtige Einstellung wird oft erst nach mehrfachem justieren erreicht. In besonders windigen Gebieten empfehlen wir die Anbringung der unteren Stabilisierungsplatte. Diese hält den PoolWatcher noch stabiler auf der Wasseroberfläche und vermeidet ein durch Böen ausgelöstes Aufschaukeln. Sollten Sie diese beim Kauf nicht mitbestellt haben, können Sie sie jederzeit nachbestellen.


Spannungsüberwachung

Sie können die Batterie jederzeit folgendermaßen überprüfen: Lösen Sie durch Berühren der Sensoren den Alarm aus. Schalten Sie dann den Alarm mit dem Magnetschlüssel aus. Wenn ein einzelner Piepton ertönt, dann hat die Batterie eine niedrige Spannung erreicht und sollte demnächst ausgetauscht werden. Wenn ein zweifacher Piepton ertönt, dann hat die Batterie eine kritische Spannung erreicht und sollte kurzfristig ausgetauscht werden. Ist dies nicht der Fall, dann hat die Batterie noch ausreichend Spannung. Darüber hinaus ertönt alle 5 Minuten ein Einfachton bei niedriger Spannung und ein Doppelton bei kritischer Spannung.


Einstellung (justieren) des Sensors

Sie können den Sensor des PoolWatcher durch einfaches Ein- bzw. Ausdrehen justieren. Um eine ständige Auslösung des Alarms zu vermeiden, achten Sie bitte darauf, dass beim Einstellen nicht beide Sensoren gleichzeitig berührt werden.
Unter normalen Bedingungen (ruhiger bis kein Wind) sollte der Abstand zwischen Wasseroberfläche und Sensor ca. 5-7 mm betragen.
Falls vorhanden, schalten Sie nun bitte Ihre Umwälzanlage ein und prüfen Sie ob der Abstand des Sensors ausreicht (es darf durch die hervorgerufene Wasserbewegung kein Fehlalarm ausgelöst werden). Sollte Alarm ausgelöst werden, dann schrauben Sie bitte den Sensor etwas höher.


Sicherheitshinweis

Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass der PoolWatcher lediglich eine Hilfestellung zur Überwachung Ihres Schwimmbeckens/Teiches sein kann. Vernachlässigen Sie daher niemals Ihre Aufsichtspflicht im Gefahrenbereich! Und denken Sie bitte immer daran, dass auch die modernsten Geräte Fehlfunktionen haben können. Der Hersteller haftet nicht für durch unsachgemäße Anwendung entstandene Unfälle.